Der weiße Rabe
1. Teil der Wikingersaga
 

Ein schrecklicher Ruf eilt den schnellen Drachenbooten voraus. Die wilden Krieger aus dem Norden gieren nach dem Kampf, der Beute, nach Ruhm und Ehre. Sie wollen sich und ihren erbarmungslosen Göttern beweisen, dass sie furchtlose Helden sind, denn für Schwächlinge gibt es in der Welt der Wikinger keinen Platz. Leif Svenson ist fast noch ein Kind, als er in diese Welt eintritt. Fest entschlossen, ein ruhmreicher Krieger zu werden, können ihn alle Kämpfe, Demütigungen und Intrigen nicht davon abbringen. Er ahnt noch nichts von dem dunklen Geheimnis, das über seinem Leben liegt. Doch es kommt der Tag, an dem die Schatten länger werden. Der Jäger wird zum Gejagten, und Leif Svenson kann der Entscheidung nicht mehr ausweichen. Der Rabe muss Farbe bekennen.   

 

Leseprobe: http://heidrun-hurst.de/Der%20weisse%20Rabe.pdf  

Rezensionen:

Der Autorin gelingt es, uns auf eine spannende Reise der Wikinger mitzunehmen.
Sie hat bemerkenswert gut recherchiert. Alles was einen guten Roman auszeichnet hat diese Geschichte von Leif, der Hauptfigur. Es werden so viele Themen angeschnitten wie Liebe, Hass, Vergebung...
Das Buch ist so fesselnd, daß ich es nicht mehr beiseite legen konnte. (Rezension von B. Sester)
 

ERF Österreich

Auch wenn diese Sage aus dem hohen Norden schon Jahrhunderte alt ist, sie ist aktueller denn je. Dieses Buch ist auch hervorragend für Jugendliche geeignet, die ebenfalls auf der Suche sind. Aber jeder Leser wird einmal vor der Frage stehen: Folge ich dem richtigen Ziel? Dieses Buch kann Anfang einer neuen Zielsetzung im persönlichen Leben sein. Heidrun Hurst hat ihr Debüt glänzend bestanden. (Ausschnitt eines Artikels, Oktober 2009)

Weitere Rezensionen finden Sie unter:  http://www.lovelybooks.de/autor/Heidrun-Hurst/Der-weiße-Rabe-143115090-w/