Die Kinder des Bergmanns

Jetzt auch als  E-Book erhältlich!                                                                                                                             

Doee

Unglückliche Umstände zwingen die beiden Bergmannskinder Jakob und Bärbel Selzer am Anfang des 17. Jahrhunderts zu einer abenteuerlichen Reise vom Schwarzwald ins Rheintal. Doch ihre Verwandten sind nicht erfreut über ihre Ankunft. Und so wird das Ende der Wanderung zum Anfang zweier ergreifender Lebenswege. Band 1 einer historischen Romantrilogie aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges.





Rezensionen: 

Für mich ist dieses Buch ein heimlicher Bestseller der noch sehr viele Leser verdient hat. Ich habe jedenfalls jede Seite genossen und das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen.Darum vergebe ich sehr sehr gerne 5 Sterne. (Ausschnitt der Rezension von lesemoni.)

Badische Zeitung

Heidrun Hurst formuliert flüssig-unterhaltsam und hat viel Empathie für ihre liebevoll charakterisierten fiktiven Figuren. Historische Fakten hat die freie Autorin detailliert recherchiert. Der Spannungsbogen dieses Romans hält mühelos über 300 Seiten, denn Hurst hält ihre Figuren in Bewegung. (Ausschnitt eines Artikels von Heidrun Ossenberg.)
 

Literaturkritik.de

Durch einen auktorialen Erzählstil, der anfangs nur Jakobs Perspektive, später auch diejenige Bärbels zu inkorporieren vermag, erhält der Leser einen Einblick in die Gefühlswelt der beiden Protagonisten. Die Autorin verwendet hierbei vielfach wörtliche Rede: „‚Herr Pfarrer?‘, fragte sie plötzlich. ‚Das… was ich getan habe, war eine große Sünde, nicht wahr?‘. Der Mann nickte ernst. ‚Ja, das war es‘. Derlei pointierte und behutsam instrumentierte Dialoge sind essentieller Bestandteil der anschaulichen (Selbst-)Darstellung, die Heidrun Hursts Figuren in diesem Roman erfahren. So gelingt es der Autorin, ihre Figuren lebendig und vielschichtig wirken zu lassen – anstatt sie als bloße Schattenrisse in einem historischen Tableau vorzuführen. (Ausschnitt der Rezension bei Literaturkritik.de von Isabel Steinbach.)

    

Weitere Rezensionen finden sie unter: http://www.amazon.de/gp/product/3842923058/ref=s9_simh_gw_p14_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=1Q7TD1F226PT0NZYZ83J&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353807&pf_rd_i=301128

und bei:  http://www.histo-couch.de/heidrun-hurst-die-kinder-des-bergmanns.html

sowie bei:  http://www.lovelybooks.de/autor/Heidrun-Hurst/Die-Kinder-des-Bergmanns-1056775891-w/

 

 

Zeit des Dreißigjährigen