… schreibt Geschichten die unter die Haut gehen.

Lesungen

Zurück von der Leipziger Buchmesse stehen weitere Lesungen für „Die Kräutersammlerin und der zweifache Tod“ an.

Los geht es mit der offziellen Premierenlesung am 10. April in der Mediathek Kehl, Marktstr. 9. Eintrittspreis: 8.-, Ticketverkauf und Reservierung: Mediathek Kehl, Fon: 07851 88-2626

Am 20. April findet Ihr mich auf der Schwarzwälder Buchmesse. Im Kurhaus Hinterzarten, Raum Alpersbach, Freiburger Straße 1, 79856 Hinterzarten lese ich um 13.30 Uhr aus der neuen Kräutersammlerin.

Nur einen Tag später lese ich im Archäologischen Museum in Konstanz aus „Tanja Kinkel – Reichenau, Insel der Geheimnisse”. Durch die Beiträge von Tanja Kinkel, Iny Lorentz, Carmen Mayer und mir wird die Geschichte der Insel wieder lebendig. Dies ist eine geschlossene Veranstaltung, die ausschließlich für die Bewohner der Insel Reichenau zugänglich ist.

Am 13. Mai, um 19 Uhr findet Ihr mich in der Burgheimer Kirche, Schutterlindenbergstraße 13, in 77933 Lahr/Schwarzwald. Die mittelalterliche Kirche, deren Gründung bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht, eignet sich hervorragend für eine Lesung aus „Die Kräutersammlerin und der zweifache Tod“.

Dazwischen gibt es private Wohnzimmerlesungen als geschlossene Veranstaltungen. Sprecht mich gerne über das Kontaktformular an, falls ihr ebenfalls eine solche Veranstaltung wünscht.

Auch an anderen Orten in Schwarzwald und Ortenaukreis wird es weitere Lesungen geben, die ich aber erst dann veröffentlichen kann, wenn Daten, wie Uhrzeit und ein endgültiger Veranstaltungsort in „trockenen Tüchern“ sind. Schaut also gerne immer mal wieder vorbei.

Messeupdate

Die Leipziger Buchmesse war eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Dank der Bahn, die – wie könnte es auch anders sein – große Verspätung hatte, und dem Streik des örtlichen Nahverkehrs, bin ich knapp vor der Lesung in der Auwaldstation Leipzig eingetroffen. Dort wurde ich von einem herzlichen Organisationsteam und großem Publikum überrascht, das mich den vorangegangenen Stress vergessen ließ. Vielen Dank an alle interessierten Besucher, die zum ersten Mal von den Ereignissen im mittelalterlichen Schiltach erfuhren. Es war mir eine große Freude!

Ebenso begeisternd war der Messebesuch am nächsten Tag, mit unzähligen Eindrücken, schönen Kontakten mit lieben Kolleg*innen und Blogger*innen, manch neuem Gesicht und jeder Menge Bücher.

Weitere Infos und Bilder findet Ihr unter:

© 2024 Heidrun Hurst Autorin